Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 12. Dezember 2015

Topfgucker - Produkttest Knorr Natürlich Lecker! Part 1

Im Oktober gehörte ich zu den Auserwählten die Knorr Natürlich lecker testen durften. 

Ich war neugierig, denn ein Kindheitstütentrauma schreckte mich schon immer ab, diese zum selbst kochen zu nutzen (ok ok, ich geb es ja zu, ab und an MUSS einfach mal Miracoli her!) 

Diese nun sollten aber ja so ganz anders sein, so natürlich und frei von künstlichen Zutaten und vor allem lecker... Na gut, man soll ja immer offen für Neues sein, also traute man sich hier an die Spaghetti Bolognese Variante die in einem etwas anders als dem mir aus den Supermarktregalen dieser Welt bekannten Verpackung - aber seht selbst: 

Wir sehen also eine Gabel mit Nudeln und Soße, darum herum sollen die abgebildeten Kräuter und Gewürze (für den Unerfahrenen Koch sogar mit Beschriftung) und Tomaten also verdeutlichen was in dem Päckle steckt. 

Wir bekommen gesagt, dass der Inhalt aus 100% natürliche Zutaten besteht und wir nach Zugabe von 200g Hack und 250g Nudeln 3 Portionen erhalten werden (oder verstehe ich das Falsch? Dazu später mehr)

In der (auf dem Bild) rechten Ecke bekommen wir dann noch einen mit der Kalorienkeule auf die Fresse... Aber egal! 100% Natürlich muss einfach toll sein (unweigerlich muss ich gerade grinsen und als alt eingesessener Frauentausch Fan an Erdbeerkäse denken und tatsächlich auflachen)


Auf der Rückseite springen mit dann so Worte wie Pulver und Stücke und Stärke entgegen, mein Diabetikerherz hüpft schon vor Freude und ein klein bissel weiter unten bekomme ich ehrlich gesagt fast Schnappatmung wenn ich die Nährwerttabelle betrachte (genau unter die Lupe habe ich sie erst zum Schreiben hier genommen)

Gegenüberliegend zeigt mir ein vollgepackter Teller wie meine Portion auszuschauen hat, wenn ich mich an Zubereitungsanleitung halte. 

Da ich ja nun nichts falsch machen wollte, habe ich meine Küchenwaage geschnappt und ganz peinlichst genau aufs Gramm abgewogen (wurde dafür ausgelacht) und habe losgelegt. Ich gebe hiermit gleich zu, ich habe ganz Kamikazelike eine frische Zwiebel mit dem Fleisch angebraten. Bevor ich kapiert hatte, das ich das ja gar nicht machen sollte war's schon zu spät und so schlimm wird's ja schon nicht sein und ich nahm, weil eben angebrochen Fusili...

Als ich mein vollendetes Werk so in seinen Töpfchen betrachtete fragte ich mich ernsthaft, wie um alles in der Welt ich aus dem bissel Soße 3 Portionen zaubern sollte (ok ok, wir essen gern Soße) kurzer Hand schnappte ich einen Suppenteller (Standard IKEA, nicht Extragroß oder so, ne ne) und drauf damit. Tja also die drei Portionen haben also einen gut gefüllten (Männer)Teller ergeben.


Wir saßen nun also zu zweit vor diesem Teller, bewaffnet mit Gabel und schauten uns an... "Neeee, du zuerst" Dann ist Frau also mal Tapfer und Teste als erstes. 

Gar nicht mal soooo....... lecker. 

Ich empfand den Geschmack einfach als fremd, fad und trotz der angekündigten Natürlichkeit irgendwie dennoch künstlich. Es war von Anfang an klar, dass ich nur Probieren und mir mein Urteil bilden würde da total Diabetiker ungeeignet. Vielleicht mit nachwürzen und verfeinern und ach quatsch, dann kann ich auch gleich die Soße selbst machen, dann hab ich den Geschmack in der Hand und gut ist. 

Der Mitesser befand übrigens --> "is nicht schlecht, bei mir könnt ich das evtl. auch mal kochen."

Sorry Knorr, ich danke echt für die Chance und werde die anderen drei Sorten auch noch testen (und davon Berichten) aber mich habt ihr leider gar nicht überzeugen können. Ich weiß nicht genau, ob ich zu negativ eingestellt war (die Werte habe ich mir erst hinterher genau angeschaut) oder ob es einfach nicht meins is(s)t...


Darf ich eigentlich negativ angehaucht Berichten? Ich bin gerade etwas, nun sagen wir mal am zweifeln... Vielleicht ein kurzes Feedback zu dem Thema von Euch? Darf ich das? Gehört es noch zum >Guten Blogger Benehmen<? 

Aber wisst ihr was? Mein Sohn und die Betreuungskids meiner Mam wünschen sich mindesten einmal die Woche Spaghetti mit Tomatenbolognese von Knorr. Sie sind so verrückt nach der Soße... So kann's auch gehen und nein, ich würde es meinem Sohn nie verbieten zu essen, meine Mam würde sogar Kilometer weit fahren um was außergewöhnliche zu kaufen wenn die Kids es sich wünschen... so sind sie, die Omas... das nur mal so am Rande...

Kommentare:

  1. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber ich persönliche finde es gut, dass ihr ehrlich schreibt, wie es bei euch ankam!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück sind Sie das - ich geb zu, Anfangs hatte ich echt skrupel was negatives zu schreiben aber was soll ich machen wenn es nun mal so ist und Produkttests wären sonst ja ziemlich überflüssig

      Löschen
  2. Ja,du darfst und musst dass sogar machen!!! Das macht uns Blogger aus, das wir auch einfach n negativ Kritik von uns geben, denn es gibt nichts, das alle mögen und DS ist auch gut so!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mittlerweile ist das kein Ding mehr - es wäre kein ordentlicher Produkttest wenn wir nicht unsere ehrliche Meinung schreiben würden, auch wenn sie Mal negativ ist

      Löschen

Danke für deinen Kommentar - sowie dieser von uns geprüft wurde wird dieser hier erscheinen